28.11.2017 Neue Datenbank für alle INVEST-förderfähigen Start-ups

Mit dem Förderprogramm „INVEST – Zuschuss für Wagniskapital“ unterstützt das BMWi Investitionen von Privatpersonen in innovative Start-ups. Die neue Datenbank, mit allen INVEST-förderfähigen Start-ups soll den Matching-Prozess zukünftig sowohl für die Kapitalgeber als auch für die Jungunternehmer erleichtern.

Private Investoren, die in ein junges und innovatives Start-ups investieren, bekommen bei INVEST einen steuerfreien Erwerbszuschuss in Höhe von 20 Prozent der Investitionssumme. Zudem wurde Anfang des Jahres der steuerfreie Exitzuschuss in Höhe von 25 Prozent der Verkaufssumme eingeführt, welcher das Programm für Kapitalgeber zusätzlich attraktiv macht. Ihre Förderfähigkeit bekommen die Start-ups nach einer eingehenden Prüfung vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bestätigt. Auch einige der Preisträgerteams vom „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“, wie beispielsweise HygNova, Preisträger in Runde 1/2017 oder AmbiGate, Gewinner in Runde 1/2015, haben das INVEST-Siegel bereits erhalten.

Der entscheidende Punkt für den Erfolg des Förderprogramms ist das gegenseitige Finden. Um das zu erleichtern, wurde die neue INVEST-Datenbank eingerichtet. Förderfähige Start-ups können sich hier mit den wichtigsten Eckdaten eintragen und so potenzielle Inverstoren auf sich aufmerksam machen. Zudem bekommen die Wagniskapitalgeber einen guten Überblick über alle Start-ups mit einem INVEST-Förderfähigkeitsbescheid.

INVEST-förderfähige Unternehmen können sich unter hier in die Datenbank eintragen: