21.07.2017 Light Instruments bringt neue Projection Mapping-Version auf den Markt

Das Kieler Gründerteam von Light Instruments, Preisträger in Runde 1/2014, hat eine neue Version des Projection Mapping-Systems EDGE auf den Markt gebracht. Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet EDGE C 2.0 eine deutliche Leistungs- und Stabilisationsverbesserung der Projektion.

Beim Projection Mapping (PM) werden Oberflächen, Objekte und Fassaden mit Mustern, Informationen oder Videos bespielt. Während diese Art der Gestaltung früher nur mit speziellem Know-how und hohen Kosten realisierbar war, wurde PM durch das günstige und intuitiv bedienbare EDGE-System massentauglich. Wesentliche Bestandteile des Systems sind ein Video-Server und eine App, die mit jedem beliebigen Beamer verbunden werden können. Mit der Kamera des Video-Servers wird das zu bespielende Objekt zunächst erfasst und auf das Endgerät übertragen.

Die App dient dazu das System zu steuern und Videos auf den einzelnen Projektionsflächen zu platzieren. Über den Beamer werden diese Videos schließlich auf das reale Objekt projiziert. Eine weitere Nutzungsmöglichkeit der Kamera ist die Fernwartung: Light Instruments kann von jedem Standort darauf zugreifen und Kunden bei ihren Installationen unterstützen.

Die Innovation der neuen Version EDGE C 2.0 besteht darin, dass Medien direkt aus verschiedenen Quellen wie beispielsweise HD-Kameras eingespielt und auf den ersten Blick verständlich verwaltet werden können. Auch eine Erstellung von Playlists mit Bildmaterial ist möglich. Zudem gibt es ein neues Steuerkreuz und eine Rasterpunkt-Funktion, die eine individuelle und kreative Gestaltung im Handumdrehen ermöglichen.

Die Einsatzbereiche von EDGE sind sehr vielfältig. So können beispielsweise bei Veranstaltungen mit den projizierten Videos ganz besondere Stimmungen erzeugt werden. Für Unternehmen bietet die Technologie die Möglichkeit, sie für ausgefallene Marketingaktivitäten zu nutzen und somit eine hohe Aufmerksamkeit zu erzeugen, wie beispielswiese mit der Einblendung von Produktbildern und Logos.

Weitere Informationen unter: