20.12.2017 Fintech-Start-ups werden als Innovationsmotor wahrgenommen

Eine Befragung von KPMG in mehr als 160 etablierten Finanzunternehmen in 36 Ländern zeigt, dass Fintech-Start-ups als die Hauptquelle für Innovationen in der Finanzbranche gelten. Doch obwohl die Fintech-Start-ups mehrheitlich als große Herausforderer angesehen werden und sich nur ein Viertel der Befragten für die Zukunft gut gewappnet fühlt, arbeitet weniger als die Hälfte aller befragten Finanzunternehmen an einer eigenen expliziten Fintech-Strategie.

Wolfram Groß, Projektleiter des Gründerwettbewerbs bei der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, weiß, wie wichtig Start-ups als Innovationsmotor für ganze Branchen sind: „Die Finanzbranche ist im Umbruch: Start-ups drängen die großen Unternehmen zum Handeln, weil ihre Ideen besser auf den Kunden abgestimmt sind. Junge Unternehmen müssen sich an keine Unternehmenskonventionen halten und können somit freier agieren. Besonders in traditionellen Branchen, wie der Finanzwelt, wird dies deutlich sichtbar.“

Der „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ schrieb in Runde 1/2017 den Sonderpreis „Fintech“ aus, um das Können der Fintech-Start-ups zu würdigen. Gewinner des Sonderpreises ist Crowd Explorer, eine Plattform zur internationalen Übersicht sämtlicher Crowd-Investments.