Drei Gründertipps von Jan Wolter

Jan Wolter ist Geschäftsführer des ASW Bundesverbandes (Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V.). Jungen Start-ups aus der IKT-Branche rät er, die eigene Sicherheit nicht nur im Auge zu behalten, sondern sie sogar als Wettbewerbsvorteil zu nutzen.

1. Einen individuellen Sicherheitsplan erstellen.

Wir raten Jungunternehmen, bereits in der Gründungsphase einen individuellen Plan aus technischen und nicht-technischen Sicherheitsmaßnahmen zu erstellen, um die empfindlichen Daten des Unternehmens bestmöglich zu schützen. In der Gründungsphase gibt es nämlich oft so viel zu tun, dass die eigene Unternehmenssicherheit erst einmal in den Hintergrund gerät. Und selbst wenn ein Start-up technisch bestens gewappnet ist, fehlen ihm häufig noch die notwendigen Strukturen, um Mitarbeiter ausreichend über präventive Verhaltensweisen zu informieren – eine unbemerkte Schwachstelle, die Start-ups in existenzbedrohende Schwierigkeiten bringen kann. Gerade innovativen und disruptiven Start-ups ist der Wettbewerb nicht immer wohlgesonnen. Um Sabotage oder Spionage vorzubeugen, sollte das Start-up hier optimal geschützt sein.

2. Sicherheit als Wettbewerbsvorteil nutzen.

Start-ups mit hohen Standards im Umgang mit sensiblen Daten können diese zu Marketing-Zwecken nutzen. Denn ihre Produkte sind dadurch als Lösungen für die etablierte Industrie attraktiver und können leichter in bestehende Systeme mit hohen Anforderungen integriert werden. Hier bietet sich für Jungunternehmen die Chance, einen weiteren USP zu schaffen und diesen Aspekt in der Kommunikation herauszustellen.

3. Neue Wege gehen.

Insbesondere Start-ups, die Sicherheitslösungen anbieten, sollten den Start-up-Charakter des Unternehmens offensiv herausstellen. Gerade im Sicherheitsbereich arbeiten die Angreifer mit sehr dynamischen und stetig wechselnden Methoden. Hier haben Start-ups oft bessere Chancen, mit schnellen und innovativen Lösungen zu punkten, als etablierte Unternehmen mit festen Strukturen. Diesen Vorteil können sie in Entwicklung und Vertrieb nutzen.