Sie sind hier: Startseite

Adnymics erreicht 3. Platz beim Münchener Businessplan Wettbewerb

Unter mehr als 80 Bewerbern aus dem Freistaat konnte Adnymics überzeugen: Das Start-up belegt den 3. Platz beim Münchener Businessplan Wettbewerb von BayStartUp. Für seine Geschäftsidee, für jeden Kunden individuell zusammengestellte Werbeflyer oder -broschüren einfach zu konzipieren, wurde das Jungunternehmen nach der Auszeichnung beim „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ in 2014 nun erneut belohnt.

CrowdPatent mit Crowdinvest-Kampagne

CrowdPatent sammelt Geld für die Entwicklung seiner Funding-Plattform für Erfindungen. Das Pullacher Start-up wurde für seine Plattform, die es Erfindern ermöglicht, Geld für die Patentanmeldung zu sammeln, in der Runde 2/2013 des „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ ausgezeichnet.

Wettbewerbsteilnehmer dürfen DocRAID kostenfrei nutzen

Die ContentPro AG, selbst Preisträger beim „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“, belohnt alle Teilnehmer der Runde 1/2015: Die Gründungsinteressierten und Jungunternehmer dürfen den Speicherdienst des Unternehmens, DocRAID, ein Jahr lang kostenlos nutzen. Sie können ihre Daten damit sicher und hochverfügbar in der Cloud ablegen und austauschen.

Comnovo steht kurz vor der Einführung eines neuen Produkts

Comnovo ist es gelungen, eine Förderung der EU in Höhe von knapp 70.000 Euro zu erhalten, im Mai wurden die Dortmunder durch das Bundeswirtschaftsministerium als „IKT-Gründung des Jahres“ ausgezeichnet. Der Jahreshöhepunkt aber steht noch bevor: In wenigen Wochen bringen die Jungunternehmer ein neues Produkt auf den Markt.

eco Internet Award für Bilderkennungs-App pixometer

Das Kölner Start-up pixolus, Preisträger des „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“, ist am 25. Juni mit dem eco Internet Award für mobile Anwendungen ausgezeichnet worden. Das pixometer, eine Bilderkennungs-App für das Ablesen von Zählerständen, biete Effizienz und Zeitersparnis für jeden Besitzer eines Haushalts, so die eco-Jury in ihrer Begründung. 

Startseite

Teaserliste

Aktuelle Runde endete am 31.05.2015 – jetzt ist Pause

Bis zum 31.05.2015 hatten Gründer Zeit, sich beim "Gründerwettbewerb– IKT Innovativ" zu bewerben und einen der mit bis zu 30.000 Euro dotierten Preise sowie ein umfangreiches Coaching zu gewinnen. Damit endet der Gründerwettbewerb – aber nur vorläufig.

Das Trendbarometer 2014 "Junge IKT-Wirtschaft"

Gründer aus der IKT-Branche sind hinsichtlich der Entwicklung ihres eigenen Unternehmens optimistisch, wünschen sich aber bessere Finanzierungsmöglichkeiten. Das zeigt die Kurzstudie „Trendbarometer junge IKT-Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Kinematics

2012 wur­de das Start-up Kinematics für sein Robotik-Baukastensystem ausgezeichnet.

Coaching

Den Gewinnern des "Gründerwettbewerb – IKT Innovativ" wird ein umfangreiches Coaching angeboten. Dieses umfasst individuelles Unterstützung durch Experten aus dem bundesweiten Experten-Pool sowie Strategie-Workshops und Seminare.