Sie sind hier: Startseite

Jetzt für das Gründerprogramm des SpinLab – The HHL Accelerator bewerben

Bis zum 21. Juni 2015 können sich Gründer innovativer, technologieorientierter und skalierbarer Start-ups für die Aufnahme in die zweite Klasse des SpinLab – The HHL Accelerator auf bewerben. In einem sechsmonatigen Programm werden interdisziplinäre Teams ab September 2015 bei der Umsetzung und dem Wachstum ihrer Gründungsvorhaben unterstützt.

Tinnitracks erhält Innovationsauszeichung „Land der Ideen“

Das Hamburger Medizintechnologie-Unternehmen Sonormed ist mit seiner Digital-Health-Lösung „Tinnitracks“ unter den Siegern des Innovationswettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“.

Staatssekretär Sontowski prämiert IKT-Gründung des Jahres und vergibt 1000sten INVEST-Zuschuss

Staatssekretär Sontowski hat vier besonders erfolgreiche Start-ups aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) ausgezeichnet. Die ausgezeichneten Start-ups stünden exemplarisch für zahlreiche exzellente Jungunternehmen im IKT-Bereich und zeigten, welche Chancen die zunehmende Digitalisierung für unsere Wirtschaft biete, erklärte Sontowski.

Gabriel diskutiert mit Beirat "Junge Digitale Wirtschaft" über Datenschutz

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, hat den Beirat "Junge Digitale Wirtschaft" am 5. Mai 2015 zu einer Sondersitzung zum Thema "Informationelle Selbstbestimmung im digitalen Zeitalter" im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geladen. Im Zentrum der Diskussion standen die Themen Datenschutz und Wettbewerbsrecht.

Staatssekretärin Gleicke: "Wir brauchen mehr weibliche Vorbilder in Wirtschaft und Gesellschaft"

Die Aktionen der Initiative "FRAUEN unternehmen" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gehen weiter. Die drei Berliner Vorbild-Unternehmerinnen Antje Minhoff, Verena Pausder und Sabine Stengel, haben sich am sogenannten „Girls‘ Day“ – eine Initiative, im deren Rahmen sich junge Mädchen über Berufsperspektiven in vermeintlich typischen Männerberuf informieren können – mit Vorträgen zum Thema „Berufswunsch: Unternehmerin“ beteiligt. Ihr Ziel: Schülerinnen zur beruflichen Selbstständigkeit zu motivieren.

Startseite

Teaserliste

Aktuelle Runde endet am 31.05.2015 – danach ist Pause

Noch bis zum 31.05.2015 haben Gründer Zeit, sich beim "Gründerwettbewerb– IKT Innovativ" zu bewerben und einen der mit bis zu 30.000 Euro dotierten Preise sowie ein umfangreiches Coaching zu gewinnen. Danach endet der Gründerwettbewerb – aber nur vorläufig.

Das Trendbarometer 2014 "Junge IKT-Wirtschaft"

Gründer aus der IKT-Branche sind hinsichtlich der Entwicklung ihres eigenen Unternehmens optimistisch, wünschen sich aber bessere Finanzierungsmöglichkeiten. Das zeigt die Kurzstudie „Trendbarometer junge IKT-Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Kinematics

2012 wur­de das Start-up Kinematics für sein Robotik-Baukastensystem ausgezeichnet.

Coaching

Den Gewinnern des "Gründerwettbewerb – IKT Innovativ" wird ein umfangreiches Coaching angeboten. Dieses umfasst individuelles Unterstützung durch Experten aus dem bundesweiten Experten-Pool sowie Strategie-Workshops und Seminare.