Sie sind hier: Startseite

Start-ups im Fokus: BMWi prämiert am 4. September 2015 auf der IFA die Gewinner des „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“

Exzellente und kreative Gründungsideen stehen am Freitag, 4. September 2015, auf der IFA in Berlin wieder im Rampenlicht: Dr. Rainer Sontowski, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), zeichnet dann die Gewinner des „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ aus.

Arbeitsministerin Andrea Nahles besucht immersight in Ulm

Die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles (SPD), hat der immersight GmbH, Preisträger in der Runde 1/2012 des „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“, einen Besuch abgestattet. Mit den Jungunternehmern suchte sie vor Ort den Dialog über die Einflüsse virtueller Realität auf die Arbeitswelt und die Unternehmenskultur in Start-ups.

CrowdPatent als Teilnehmer und Partner beim ersten Crowd Dialog Europe

Zahlreiche Experten aus mehr als 25 Ländern treffen sich am 27. August 2015 in Helsinki zum ersten Crowd Dialog Europe. Aktuelle Entwicklungen und Ereignisse rund um die Themen Crowdsourcing, Crowdfunding und Crowdinnovation stehen im Mittelpunkt der Diskussionen. Gründerwettbewerb-Preisträger CrowdPatent wird auch mit vor Ort sein.

German Accelerator: Noch bis zum 31. August bewerben

Der German Accelerator bietet vielversprechenden IKT-Start-ups aus Deutschland ein dreimonatiges Förderprogramm in den USA. Noch bis zum 31. August 2015 können sich interessierte Start-ups bewerben.

Adnymics erreicht 3. Platz beim Münchener Businessplan Wettbewerb

Unter mehr als 80 Bewerbern aus dem Freistaat konnte Adnymics überzeugen: Das Start-up belegt den 3. Platz beim Münchener Businessplan Wettbewerb von BayStartUp. Für seine Geschäftsidee, für jeden Kunden individuell zusammengestellte Werbeflyer oder -broschüren einfach zu konzipieren, wurde das Jungunternehmen nach der Auszeichnung beim „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ in 2014 nun erneut belohnt.

Startseite

Teaserliste

Aktuelle Runde endete am 31.05.2015 – jetzt ist Pause

Bis zum 31.05.2015 hatten Gründer Zeit, sich beim "Gründerwettbewerb– IKT Innovativ" zu bewerben und einen der mit bis zu 30.000 Euro dotierten Preise sowie ein umfangreiches Coaching zu gewinnen. Damit endet der Gründerwettbewerb – aber nur vorläufig.

Das Trendbarometer 2014 "Junge IKT-Wirtschaft"

Gründer aus der IKT-Branche sind hinsichtlich der Entwicklung ihres eigenen Unternehmens optimistisch, wünschen sich aber bessere Finanzierungsmöglichkeiten. Das zeigt die Kurzstudie „Trendbarometer junge IKT-Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Kinematics

2012 wur­de das Start-up Kinematics für sein Robotik-Baukastensystem ausgezeichnet.

Coaching

Den Gewinnern des "Gründerwettbewerb – IKT Innovativ" wird ein umfangreiches Coaching angeboten. Dieses umfasst ein individuelles Business Model-Assessment, individuelle Unterstützung durch Experten aus dem bundesweiten Experten-Pool sowie spezielle Seminare.